In freundschaftlicher Zusammenarbeit mit

Anna Veit

Anna Veit

1982 geboren, verbrachte ihre Kindheit in Kramersdorf bei Hauzenberg im Landkreis Passau in Niederbayern. Erste und prägende musikalische Erfahrungen am Klavier, an der Kirchenorgel und auf dem Tanzboden. Während des Schulmusikstudiums an der Musikhochschule München tritt sie für die Organisation »LiveMusicNow« erst in München, später in Wien, auf, spielt Klavier und singt auf dem Konzertpodium, im Orchestergraben Kontrabass und schnuppert mit der Band »FlezOrange« erste Kleinkunstbühnenluft.

Während des ersten Staatsexamens wird sie an das Konservatorium Wien in die Abteilung »Musical/Operette/Chanson« aufgenommen, für die sie nach vier Jahren ihr Diplom mit Auszeichnung erhält. Erste Engagements auf der Bühne am Theater der Jugend Wien, dem Schlosstheater Schönbrunn und den Vereinigten Bühnen Wien.

Die Jury des deutschen Bundesgesangswettbewerbs in Berlin zeichnet sie 2007 mit dem ersten Preis in der Kategorie Chanson aus, beim internationalen MUT Wettbewerb für musikalisches Unterhaltungstheater erhält sie 2009 in Klagenfurt den dritten und den Publikumspreis.

Intendant Josef E. Köpplinger engagiert sie daraufhin für die Produktion »Sweeney Todd«. Im Sommer 2009 holt Herman van Veen sie u.a. als Pierrot, LangLang für sein Stück »Op een dag in September« an die Waldbühne Detmold. Auf seine Anregung hin geht nach dem ersten Soloprogramm »immer wenn es regnet« »ich wart«“ unter der Regie von Elisabeth Boor erstmals im ehemaligen »off broadway Theater« in München auf die Bühne.

2010 debütiert sie als Ermengarde / Mrs. Rose in der Neuproduktion von »Hello Dolly« an der Volksoper Wien, es folgen u.a. Engagements am Lustspielhaus München ins dortige Vereinsheim für eine Hommage an die Chansonnette Schwabinger Gisela sowie für die Welturaufführung des Musicals »Shylock« 2012 ans Tiroler Landestheater Innsbruck.

www.annaveit.com

...als "Nina Nudel"

...in der Rolle der »Nina Nudel«

Mit Nina Nudel kann man wenigstens richtig Restaurant spielen, freut sich Lilli, denn sie ist die Normalste in diesem lustigen Haufen. Wenn da nicht ihre komischen Essgewohnheiten wären...

zurück