In freundschaftlicher Zusammenarbeit mit
Freitag, 04_09_2020 20_30 Uhr | Celibidacheforum im Gasteig | »Sommer in der Stadt« | Termin speichern

#MPhilCinema

Es ist »Sommer in der Stadt«! Auch die Münchner Philharmoniker wirken als städtisches Orchester am Sommerprogramm der Landeshauptstadt mit und bespielen die Open Air-Bühne vor der Philharmonie im Gasteig sowohl live als auch mit Übertragungen von Konzert-Mitschnitten.

Bitte beachten Sie: Es sind keine Sitzgelegenheiten vorhanden, Picknickdecken o.ä. können gerne mitgebracht werden. Im Rahmen des Hygienekonzepts werden beim Einlass Kontaktdaten erfasst, während der Veranstaltung ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Gezeigt wird am Freitag, 4. September, der Mitschnitt eines Konzerts mit Karina Canellakis vom Juni 2020. Auf dem Programm standen »Shaker Loops« von John Adams und Beethovens 4. Symphonie.

Sir Simon Rattle ermutigte die junge Karina Canellakis, die als Geigerin in der Orchesterakademie der Berliner Philharmoniker spielte, von der Violine zum Dirigentenpult zu wechseln. Heute zählt die Amerikanerin zu den Shooting Stars der jüngeren Dirigent*innen-Generation. Für ihr Debüt bei den Münchner Philharmonikern hat sie mit John Adams einen der meist gefeierten zeitgenössischen Komponisten im Gepäck. Die oszillierenden Klangflächen von »Shaker Loops« vergleicht Adams mit den feinen Wellen einer leicht bewegten Wasseroberfläche. Der Begriff »Shaker« bezieht sich dabei zum einen auf das tremolierende Zittern (to shake) der Streicher, zum anderen auf die christliche Sekte der Shaker, die für ihre ekstatischen Tänze bekannt war. Der ewig mürrische Komponist zeigt sein freundliches Gesicht! Zur Entstehungszeit dieser Symphonie wird Beethoven von einem Zeitgenossen als »heiter, zu jedem Scherz aufgelegt, frohsinnig, munter, lebenslustig, witzig« beschrieben. Diese positive Grundstimmung hat Beethoven zweifellos auf seine vierte Symphonie übertragen.

John Adams

Der US-amerikanische Komponist John Adams zählt neben Steve Reich, Philip Glass und Terry Riley zu den bekanntesten Vertretern der Minimal Music. Seit den 1990er Jahren ordnet Adams selbst seine Kompositionen dem Post-Minimalismus zu. Bereits im...  mehr...

"Shaker Loops"

An „Shaker Loops“ lässt sich exemplarisch John Adams' Stilentwicklung nachvollziehen. Mit seinem 1978 entstandene Streichquartett „Wavemaker“ stieß der amerikanische Komponist an die Grenzen des Minimalismus. Die technische Herangehensweise blieb...

 mehr...

Ludwig van Beethoven

Ludwig van Beethoven, 1770 in Bonn als Sohn einer Musikerfamilie geboren, fiel früh durch seine außergewöhnliche musikalische Begabung auf. 1792 schickte ihn der Bonner Kurfürst nach Wien, um ihm dort eine Vervollkommnung seiner Kenntnisse durch...  mehr...

Symphonie Nr. 4 B-Dur op. 60

Als "griechisch schlanke Maid zwischen zwei Nordlandriesen" bezeichnete Robert Schumann mit Blick auf die heroische dritten und schicksalsschwangere fünfte Symphonie Ludwig van Beethovens "Vierte" und trifft damit den Nagel auf den Kopf. Denn...

 mehr...
 

Karina Canellakis, Dirigentin

Die Dirigentin Karina Canellakis stammt aus New York. Sie studierte Violine am Curtis Institute in Philadelphia und Dirigieren an der Juilliard School in New York. Als Mitglied der Orchesterakademie der Berliner Philharmoniker wurde Sir Simon Rattle...  mehr...