In freundschaftlicher Zusammenarbeit mit

Musik ist Botschaft - vom Verstehen in der Musik.

Fotos: Ralf Dombrowski

Das dritte Musiksymposium widmet sich dem Thema »Verstehen in der Musik«:
Ist wahres Verständnis nur dem umfassend gebildeten und »wissenden« Hörer vorbehalten? Oder sind darüber hinaus nicht auch viele andere Herangehensweisen und Formen des Verstehend möglich, die auf eigene Weise sinnstiftend, unmittelbar überwältigend und sehr individuell sein können?
Gemeinsam mit ausgewählten Gästen werden unterschiedliche Ansätze erforscht, erlebt und erörtert. Intensives Hören von Musik in kommentierten Proben und Konzerten, aktives Erleben, Vorträge, Diskussionen sowie spartenübergreifende Begegnungen ermöglichen eine erweiterte und befreite Auslegung des Begriffs »Verstehen«.

Wie auch in den Vorjahren wird ein Gastmusiker aus einem anderen Genre mit Musikern der Münchner Philharmoniker im Rahmen des Symposiums ein Konzertprogramm erarbeiten. Diesmal ist es der virtuose Jazz-Vocalist Andreas Schaerer, der dafür seine Band »Hildegard lernt fliegen« zu Hause lässt, um nicht nur die Teilnehmer des Symposiums, sondern auch die Musiker selbst in eine ungewohnte und begeisternde musikalische Welt mitzunehmen.
Für alle, die schöpferische Prozesse besser verstehen, bereichert erleben und noch mehr genießen wollen.

Mitwirkende:

Gunter Pretzel – Idee, Konzept, Leitung, Bratscher bei den Münchner Philharmonikern
Prof. Dr. Peter Gülke – Dirigent und Musikwissenschaftler
Matthias Lilienthal – Intendant der Münchner Kammerspiele
Em. Prof. Dr. Wolfram Hogrebe – Professor für Theoretische Philosophie
Andreas Schaerer – Jazz-Vocalist
Wolfgang Zwiauer – E-Bass
Mitglieder der Münchner Philharmoniker
und weitere Referenten und Künstler

Termin und Ort:

Leoni am Starnberger See
Beginn: Sonntag 03_01_2016, 16 Uhr
Ende: Mittwoch 06_01_2016, 14 Uhr

Download Werbekarte

In Zusammenarbeit mit der Münchner Volkshochschule und dem Kulturreferat der Landeshauptstadt München.

Weitere Veranstaltungen im Rahmen des Musiksymposiums

06_01_2016, 21 Uhr

Andreas Schaerer & Münchner Philharmoniker

Andreas Schaerer vollbringt veritable stimmliche Kunststücke, ja Höchstleistungen, die ihn zu einem Erforscher der menschlichen Stimme werden lassen. Egal, ob es sich hierbei um Jazz oder Theatralik, Human Beat Box oder Noise-Art, morbide Polka, schräge Ballade, Instrumentalakrobatik oder einfach »nur« ein Feuerwerk an Originalität und Innovation handelt - ihm zuzuhören ist immer ein unvergessliches Klangerlebnis. Die Bühne betritt Andreas Schaerer mit Mitgliedern der Münchner Philharmoniker, mit denen ein Konzert der ganz besonderen Art entsteht, widmen sie sich doch in ihrem Programm dem Thema »Verstehen in der Musik«. Sie führen uns über die Grenzen des Jazz hinaus, um eine Begegnung zwischen Jazz und E-Musik herzustellen.
Auch in diesem Jahr findet dieses Konzert in Zusammenarbeit mit dem Kulturreferat München, der Münchner Volkshochschule sowie den Münchner Philharmonikern statt.

Mitwirkende:

Andreas Schaerer (Gesang, Komposition)
Wolfgang Zwiauer (E-Bass)
Traudel Reich (Violine)
Beate Springorum (Viola)
Sissy Schmidhuber (Violoncello)
Matthias Ambrosius (Klarinette) 
Julie Campiche (Harfe)

Ort: Jazzclub Unterfahrt, Einsteinstraße 42