Page 29

SPIELFELD_6

27 »So eine Melodie würde ich nie zwei Mal gleich singen.« Also sucht man andere Orientierungspunkte und Verständigungsmöglichkeiten in der Probe und auf der Bühne – interessant und oft neu für uns aus der Orchestermusikerperspektive. Aber genau darum geht es bei derartigen Begegnungen im Spielfeld Klassik: Musik und Musizieren immer wieder neu entdecken! Heute ist Andreas Schaerer Dozent für Jazzgesang an der Hochschule der Künste in Bern. Er war Autodidakt: Als kleiner Junge in den Walliser Bergen naturverbunden aufgewachsen hatte er großen Spaß daran, Geräusche und Melodien aufzugreifen und spielte damit. Er »quirlte« sie geradezu in seinem Mund und entwickelte erstaunliche Techniken. Das muss er als Junge so ambitioniert betrieben haben, dass er sein Umfeld damit gehörig strapazierte. Sicher glaubte damals niemand, dass er damit einmal Geld verdienen würde. Wie ein Kind, das ständig Grimassen zieht, warnte ihn seine Mutter: »Pass nur auf, sonst bleibt Dir das!«, wenn er es nicht lassen konnte und am Esstisch Beats improvisierte. Wie recht sie hatte!


SPIELFELD_6
To see the actual publication please follow the link above