Page 12

SPIELFELD 5

10 Vom Ohr aufs Papier Auch bei uns wurde Technik eingesetzt und mit der Unterstützung von Softwareprogrammen konnte das ganze Musikstück graphisch dargestellt werden. Zunächst sieht man, dass jeder einzelne Ton Schallwellen erzeugt (Abb. 1). Die Darstellung aller Töne der Symphonie ergibt eine optische Form, die sehr zackig ist und nur geringen Wiedererkennungswert hat (Abb. 2). Wenn man aber nun – analog zu den drei Säulen des Orchesters: Tradition, Emotion, Neugier – auch die Darstellung der Sym- (Abb. 1) (Abb. 2)


SPIELFELD 5
To see the actual publication please follow the link above